KI im Vertrieb: Das bringt dich auf das nächste Level

Diese Rolle spielt Know-how im Umgang mit KI

Inhaltsverzeichnis

In der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je, dass Mitarbeiter über die notwendigen Fähigkeiten im Umgang mit Künstlicher Intelligenz (KI) verfügen. In diesem Artikel beleuchten wir die Bedeutung von KI-Skills für den Arbeitsmarkt der Zukunft und zeigen auf, welche Kompetenzen besonders gefragt sind.

Durch den Einsatz von KI-Technologien können Unternehmen ihre Effizienz steigern, Kosten senken und innovative Lösungen entwickeln. Und zwar in fast allen Unternehmensbereichen. Einer davon ist der Vertrieb. Und die Einsatzmöglichkeiten von KI sind hier vielfältig. Wir stellen 5 aktuelle und auch zukünftige Einsatzgebiete von KI im Vertrieb vor, die du als Unternehmer bereits jetzt angehen solltest – weil dir ansonsten wertvolle Informationen, hohe Umsätze und einmalige Wachstumschancen durch die Lappen gehen.

CONTRA KI Guide

Am Ende des Tages kommt es im Vertrieb auf Ergebnisse an: Auf Abschlüsse, auf beantwortete Anfragen, auf die Höhe der Warenkörbe, auf die Bindung des Kunden an das Unternehmen. Alle diese Bereiche lassen sich mittels KI effizienter gestalten.
Denn KI kann das Erzielen dieser Ergebnisse erleichtern, beschleunigen und optimieren und damit zu mehr Umsatz und geringeren Kosten beitragen und wird somit zu einer der wichtigsten Ressourcen in diesem Geschäftsbereich.

icon

Mehr Leistung durch KI im Vertrieb

Durch Künstliche Intelligenz kannst du die Produktivität und Effizienz steigern, indem der Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge – oder Kunden – gelegt wird. Künstliche Intelligenzen erlauben es beispielsweise jetzt schon, aufgrund von Kundendaten Aussagen darüber zu treffen, welcher womöglich Kunde bereit ist, mehr Ressourcen in die Zusammenarbeit mit dir zu investieren. So können Vertriebsmitarbeiter gleich da ansetzen, wo es am wichtigsten ist und mehr Umsatz für das Unternehmen generieren. Im Vertrieb stellen auf KI basierende Entscheidungen stellen sicher, dass sich Mitarbeiter auf die wirklich erfolgversprechenden Opportunitäten konzentrieren. Gleichzeitig werden auch die Vertriebsmitarbeiter entlastet: Denn die Entscheidung, welcher Kunde wichtig sein mag und welcher nicht, muss nicht mehr nach Gefühl getroffen werden, sondern ist das Ergebnis eines datengetriebenen Prozesses.

icon

Erfolgsmuster entdecken

KI im Vertrieb kann die Wirksamkeit stark verbessern, indem sie Erfolgsmuster entdeckt. In diesem Zusammenhang bekommen Vertriebsmitarbeiter nicht nur die Kaufwahrscheinlichkeit analysiert, sondern auch konkrete Vorschläge und Empfehlungen für den Umgang mit dem Kunden. Die KI sagt dem Vertriebsmitarbeiter, warum ein bestimmter Lead oder Kunde eine hohe Kaufneigung aufweist. Auf dieser Basis generiert sie individualisierte Empfehlungen für jeden einzelnen Vertriebsmitarbeiter und jeden einzelnen Interessenten und Kunden. Dadurch können Mitarbeiter ihre Kommunikation auf den jeweiligen Kunden und seine Interessen anpassen. Dadurch stärken sie die Kundenbindung und bauen nachhaltigere Beziehungen auf. Auch der Einsatz von personalisierter Kundenkommunikation ist hierunter zu fassen. Eine personalisierte Kundenansprache wird zunehmend wichtiger. Dies lässt sich einfach mit Algorithmen umsetzen.

Sobald die personalisierte Marketingbotschaft steht, kannst du erneut eine KI wie ChatGPT um Hilfe bitten, diese Botschaft an die verschiedenen Kanäle, wie E-Mail, Social Media, SMS oder Push-Benachrichtigungen anzupassen. Denn klar sollte sein, dass die Inhalte auf verschiedenen Kanälen nie identisch sein dürfen. Jeder Kanal hat seine Eigenheiten und erfordert zum Beispiel eine andere Ansprache.

icon

Mit KI im Vertrieb Wissensaufbau vorantreiben

KI erhöht im Vertrieb aber auch im gesamten Unternehmen die Kompetenz zum Wissensaufbau, indem sie neues Wissen hinzufügt: Sie entdeckt und filtert relevante Nachrichten über den Markt und die Kunden (z. B. Publikationen, Analysten-Reports, Zitate von Führungskräften, neue Produkterscheinungen, Expansions-Pläne, Übernahmen, PR-Meldungen usw.). Und sie kann potenzielle Entscheidungsträger – zum Beispiel über LinkedIn-Scans – identifizieren und relevante alte oder neue Beiträge von Kunden entdecken und diesen so greifbarer machen.

Bei allem Drang zur Wirtschaftlichkeit und zur Optimierung sollten wir jedoch nicht vergessen, dass Verkaufsprozesse immer auch eine menschliche Komponente erfordern. KI mag im Vertrieb Dinge beschleunigen und optimieren, dennoch gilt: Menschen kaufen auch heute noch von Menschen. Sie kaufen, aufgrund von Emotionen. Diese können Maschinen noch nicht in der Weise verstehen, wie ein anderer Mensch es kann. Es ist deshalb wichtig, genau zu prüfen, welche Vertriebsaufgaben weiterhin von echten Menschen übernommen werden sollten. Die anderen Aufgaben kann eine KI übernehmen.

Wofür brauche ich KI im Vertrieb?

Mit der Nutzung von KI im Vertrieb kannst du deine Organisation ganz effizient gestalten und deine Prozesse optimieren.

Was kann KI optimieren?

Mehr Leistung durch KI, Erfolgsmuster entdecken oder mit KI den Wissensaufbau vorantreiben – das kann KI im Vertrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Artikel

Du hast Fragen rund um das Thema KI?

Unsere Experten helfen dir gerne weiter.

KI im Vertrieb: Das bringt dich auf das nächste Level

Digital Beat GmbH

Gib hier deine Überschrift ein

Kontakt: