KI für Excel: Effiziente Datenaufarbeitung

Diese Rolle spielt Know-how im Umgang mit KI

Inhaltsverzeichnis

In der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je, dass Mitarbeiter über die notwendigen Fähigkeiten im Umgang mit Künstlicher Intelligenz (KI) verfügen. In diesem Artikel beleuchten wir die Bedeutung von KI-Skills für den Arbeitsmarkt der Zukunft und zeigen auf, welche Kompetenzen besonders gefragt sind.

Tabellen sind von großer Bedeutung, wenn es darum geht, wichtige Daten aufzubereiten und zu analysieren. Excel und Google Sheets sind zwei bekannte Programme, die für diese Zwecke häufig verwendet werden. Es gibt jedoch noch weitere Programme, die ebenfalls genutzt werden können. Aber wie kann Künstliche Intelligenz die Arbeit mit Tabellen vereinfachen und effizienter gestalten? In diesem Artikel werden wir dir zwei KI-Tools für Tabellen vorstellen und wie du sie für Excel nutzen kannst.

CONTRA KI Guide

Als Unternehmer oder Führungskraft wirst du nicht umhin kommen, Tabellen zur Auswertung deines Business zu verwenden. Dieses Dateiformat bietet die beste Möglichkeit, das Erreichen von Zielen, KPIs und anderen Faktoren übersichtlich zu dokumentieren, zu analysieren und letztendlich auszuwerten. Je größer und umfangreicher die Tabellen werden, desto mehr Aufwand ist jedoch erforderlich, um sie zu pflegen. Durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz hast du nun die Möglichkeit, lästige Zwischenschritte zu überspringen. Stattdessen kannst du auf nützliche Tools setzen, die deine Prozesse beschleunigen und effizienter gestalten. Zwei der beliebtesten Tools mit KI für Excel haben wir getestet und stellen sie dir nachfolgend vor.

KI für Excel: Formeln & Anleitungen durch Formula Bot

Formula Bot ist eine KI, die speziell für Excel und Google Sheets entwickelt wurde. In der kostenlosen Version kannst du monatlich fünf Abfragen (insgesamt für alle Funktionen) durchführen. Mit der kostenpflichtigen Version (Monatsabo: 10,99 $) hast du uneingeschränkten Zugriff.

Wie kann ich das Tool nutzen?

Der Anmeldeprozess für das Tool ist einfach. Du gibst deinen Namen, deine E-Mail-Adresse ein und erstellst ein Passwort. Auf dem Dashboard werden dir verschiedene Funktionen präsentiert, die wir im Formula Bot-Test genauer untersucht haben. Beachte: Obwohl die Sprachausgabe im Tool auf Englisch erscheint, erkennt die Künstliche Intelligenz auch deutsche Eingaben, sofern du dies zuvor in den Einstellungen festgelegt hast. Doch wie kann dir diese Excel-KI genau bei deinen Tabellen helfen?

Formeln erstellen lassen mit KI für Excel

Wenn dir die richtige Formel fehlt, um einen bestimmten Wert in deiner Tabelle zu berechnen, hilft dir der Formelgenerator von Formula Bot. In unserem Test haben wir festgestellt, dass die KI für Excel anhand deiner Erklärung im Textfeld erkennt, wie die Formel aussehen muss, um deine Anforderungen zu erfüllen. Du wählst dein Programm – Microsoft Excel oder Google Sheets – und teilst dem Tool mit, was du mit der Formel erreichen möchtest. Praktischerweise funktioniert es auch andersherum: Du kannst eine Formel in das Textfeld eingeben und eine Erklärung für die angegebene Formel erhalten. Formula Bot erklärt sogar komplexe Formeln, einschließlich aller Unterformeln.

Anleitung für Funktionen durch Künstliche Intelligenz

Im Test von Formula Bot haben wir uns nicht nur mit Formeln, sondern auch mit anderen Funktionen von Excel und Google Sheets zur Datenauswertung beschäftigt. Das KI-Tool ermöglicht es dir, zu erklären, welche Aktion du in einer Tabelle durchführen möchtest. Zum Beispiel möchtest du bestimmte Höchst- oder Tiefstwerte in einer ausgewählten Farbe markieren oder die Anzahl der Teilnehmer nach einer Woche Gewinnspielen bestimmen (unter Ausschluss mehrfacher Teilnahmen). Du erläuterst dies so präzise wie möglich im Textfeld der Künstlichen Intelligenz und Formula Bot liefert dir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um dein Ziel zu erreichen.

SheetGPT: KI für Excel mit der Funktion von ChatGPT

SheetGPT ist eine Kombination aus Tabellen-KI und den Funktionen von ChatGPT, genau wie es der Name vermuten lässt. Diese KI für Excel kann als Addon in Google Sheets installiert werden und ermöglicht es dir, ChatGPT-ähnliche Befehle direkt in Tabellen einzubinden. Dies erfolgt über eine Schnittstelle (API) zwischen ChatGPT und Google Sheets. Dadurch kannst du in der Tabelle sogenannte Prompts (Befehle) eingeben, die über die API an ChatGPT übertragen werden. Die KI gibt dann ihr Ergebnis in der Zelle aus, in der der Befehl hinterlegt wurde.

Wie bekomme ich die Tabellen-KI SheetGPT?

Die Installation von SheetGPT ist recht einfach: Zuerst fügst du die Erweiterung zu deinen Google Sheets hinzu. Anschließend aktivierst du das Tool unter „Erweiterungen“ und legst die Schnittstelle zur verwendeten ChatGPT-Version fest. Die API kannst du, falls noch nicht vorhanden, auf der Website von OpenAI generieren lassen. Dadurch wird dein ChatGPT-Konto mit der Tabelle verbunden.

Wie nutze ich SheetGPT?

Die Funktion zur Aktivierung der Schnittstelle in der Excel-Erweiterung von ChatGPT lautet „=GPT(„“)“. Innerhalb der Anführungszeichen schreibst du dein Prompt, genauso wie du es im Chatfenster von ChatGPT tun würdest. Zum Beispiel kannst du dem Tool sagen, dass es dir vier Social-Media-Kanäle für Unternehmen nennen soll. Die Formel lautet in unserem Test „=GPT(„Nenne mir 4 Social-Media-Kanäle für Unternehmen“)“. Die KI gibt bei uns Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn in der entsprechenden Zelle aus.

Du kannst auch Prompts und Teile von Prompts in den Zellen deiner Tabelle eingeben und sie mit der GPT-Formel auswerten lassen. Der Vorteil dabei ist, dass du die Prompts über mehrere Zeilen strecken kannst, um bestimmte Variablen wie Plattform oder Zeichenanzahl individuell anzupassen. In unserem Beispiel möchten wir diesen Artikel auf Xing, Twitter, Facebook und LinkedIn verbreiten und anpreisen. Dafür verwenden wir die Formel „=GPT(A10:G10)“ und fügen sie in Zelle H10 ein. Anschließend ziehen wir die Formel über den Rahmenpunkt weitere drei Zeilen hinunter, sodass sie für alle vier Plattformen-Prompts gilt. Dabei aktualisiert sich die Formel automatisch, um die richtigen Daten auszuwerten.

Fazit: Die Optimierung von Tabellen mit KI ist bereits heute möglich!

Wir haben dir hier lediglich zwei besonders beliebte Beispiele vorgestellt. Die Möglichkeiten, mit KI effizienter für Formeln in Excel zu arbeiten und auch als Laie mehr zu erreichen, sind jedoch bereits vorhanden. Der große Vorteil ist, dass einige dieser Funktionen teilweise kostenlos verfügbar sind, sodass du sie ausprobieren kannst, ohne dir Sorgen um Kosten machen zu müssen. Doch das Potenzial ist enorm. Vereinfache deine Arbeit mit Tabellen durch den gezielten Einsatz von Künstlicher Intelligenz!

Welche KI kann mir bei Excel helfen?

Tools wie SheetGPT oder Formula Bot können dir bei deiner Arbeit mit Excel helfen.

Was können die KIs bei Excel?

Du kannst dir Bereiche anzeigen lassen und erweitern, deine Daten auswerten lassen oder auch ganz neue Formeln kennenlernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Artikel

Du hast Fragen rund um das Thema KI?

Unsere Experten helfen dir gerne weiter.

KI für Excel: Effiziente Datenaufarbeitung

Digital Beat GmbH

Gib hier deine Überschrift ein

Kontakt: